Kommentierte Übersetzung

Kroatisches Seerecht für Boote und Yachten.

Dieser Kodex richtet sich an alle Skipper, Charterfirmen und Schulungsunternehmen, die in Kroatien mit Schiffen und Seefahrt konfrontiert sind.
Kommentierte deutschsprachige Übersetzung aus dem Kroatischen.
ISBN 978-3-200-0-06919-0
Taschenbuch, A5, ca. 80 Seiten, s/w
20,00 € 
Kostenfreier Versand nach A und D.
Versand- und Bankspesen in andere Länder auf Anfrage.

Warum?

Die Freiheit des Meeres verleitet viele Skipper zu dem Irrglauben, dass sie sich in einem rechtsfreien Raum bewegen. Die Ausbildung in den einzelnen Ländern unterrichtet die nationale Gesetzeslage. Die nationalen Gesetze sind trotz EU und UNO nicht synchronisiert. Jedes Land hat seine Eigenheiten. So auch die Republik Kroatien. Ich segle in Kroatien seit 30 Jahren. Trotzdem habe ich im Zuge dieses Übersetzungsprojektes einige Überraschungen erlebt.

Verstöße gegen das Gesetz können unterschiedliche Auswirkungen haben. Im günstigsten Fall, wird der Verstoß nicht bemerkt und bleibt ohne Konsequenzen. Unangenehm wird ein Verstoß, wenn dabei die Polizei in Aktion tritt. Auch diese Probleme sind mit Geld schmerzhaft, aber doch leicht zu lösen. Dramatisch und Existenzgefährdend wird der Gesetzesverstoß, wenn damit Verletzte, Tote und kapitale Schäden verbunden sind. Es genügt eine Teilschuld von 50 %, wenn eine Person im Wachkoma landet (5 Jahre 1,2 Mio.€) oder ein 40 Fuß Katamaran versenkt wird (0,5 Mio.€).

In diesem Zusammenhang gibt es einen weiteren Trugschluss. Manche Versicherungen werben mit Versicherungsleistungen auch bei grober Fahrlässigkeit. Im Kleingedruckten steht dann eine Begrenzung auf 10.000,- €! Hier gilt: je kleiner die Schrift umso genauer den Text studieren!

Wie?

Die Übersetzung des kroatischen Seerechts erfolgte mit Unterstützung des Marine-Ministeriums der Republik Kroatien und juridischer Unterstützung aus der Juridischen Fakultät Wien sowie eines kroatischen Übersetzers mit juridischem Hintergrund.

Kroatische Flagge

Aus dem Inhalt

  • Führerschein für den Steuermann
  • Bedingungen für die Navigation
  • Seekarten: Papier und elektronisch
  • Bestimmungen für Navigationsbereiche
  • Navigationsbereiche, Schiffs-Registrierungen und Führerscheine
  • Mindestzahl an erforderlicher Besatzung mit Führerschein
  • Persönliche Verwendung
  • Boote für wirtschaftliche Zwecke
  • Verwendung der Flagge
  • Funk